Jobsuche:

Gess Group leistet seit 25 Jahren einfach gute Arbeit

Wie kommen Unternehmen an qualifizierte Mitarbeiter? Die Düsseldorfer Personaldienstleister der Gess Group vermitteln seit 25 Jahren in allen Branchen Fachkräfte auf Zeit - von Hamburg bis München. Flache Hirarchien, kurze, schnelle Entscheidungswege sowie ein wertschätzender Umgang mit Kunden und Mitarbeitern - mit dieser Ausrichtung ist die Gess Group bereits ein Vierteljahrhundert lang in der Personaldienstleistungsbranche erfolgreich. 2009 übernahm die Capiton AG die Gess Group, die seitdem weiter expandiert. Seit 2011 verstärken die BJC BEST JOB IT SERVICES GmbH, die Gess Medical GmbH sowie die Graeber & Partner GmbH das Unternehmen, das heute mit 19 Niederlassungen bundesweit vertreten ist. Christian H. Schneider und Christian Schmalen führen als Doppelspitze die Geschäfte der Gruppe und bauen den Marktanteil stetig aus. ,,Unsere Unternehmensstruktur beruht auf der Wertschätzung unserer Kunden und unserer Mitarbeiter. Wir machen keinen Unterschied, ob die Mitarbeiter intern arbeiten oder im Kundeneinsatz für uns unterwegs sind'', betont Geschäftsführer Christian H. Schneider.

Mit FOCUS-Siegel ausgezeichnet
Wer sich als Zeitarbeitnehmer bei Gess bewirbt, wird seit diesem Jahr durch ein zentrales Bewerbermanagement erfasst und innerhalb von zwei Werktagen kontaktiert. Ein solcher Service sowie die meist übertarifliche Vergütung tragen zum Erfolg des Unternehmens bei. 2016 schaffte die Gess Group es zum dritten Mal unter die Top 10 der ,,Besten Arbeitgeber Deutschlands''. Das Ranking basiert auf einer unabhängigen Befragung über ein Online Access Panel, Xing sowie der Plattform kununu.com. Das Unternehmen ist jedoch nicht nur in der Fach- und Führungskräftevermittlung, im Master-Vendor-Management sowie im Inhouse Outsourcing und im IT-Freelancing tätig. Zusammen mit der medakademie, einem staatlich anerkannten Bildungsträger, bildet Gess Medical in Berlin seit diesem Jahr auch Pflegehelfer für insgesamt 47 Häuser aus. ,,Diese Weiterbildung wird zu 100 Prozent gefördert und umfasst insgesamt 400 Stunden'', erklärt Geschäftsführer Christian H. Schneider.

Für den Standort Düsseldorf hat sich der Personaldienstleister im Jubiläumsjahr etwas Neues einfallen lassen. Im Oktober lud die Gess Group zum ersten Mal zum Business-Breakfast ein. Dr. Jan L. Teusch, Fachanwalt für Arbeitsrecht aus der Kanzlei Kliemt & Vollstädt, erläuterte den Unternehmern die Veränderungen, die das neue Arbeitnehmerüberlassungsgesetz mit sich bringt. ,,Das Format kam so gut an, dass wir Kunden und Interessierte im neuen Jahr alle drei Monate zum Business-Frühstück einladen. Informationsaustausch und vernetzung stehen auch in der Personaldienstleistungsbranche oben auf der Agenda'', so Christian Schmalen.

Quelle: DJournal